Zur FAQ-Übersicht

Oft gestellte Fragen

Sind Süssstoffe gesundheitsschädigend?

Süssstoffe sind in üblichen Mengen genossen gesundheitlich unbedenklich. Es wurden zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt, welche die Sicherheit dieser Stoffe belegen. Man kann wohl sagen, dass die Süssstoffe zu den am besten untersuchten Substanzen in unserer Nahrung zählen.

Aufgrund der wissenschaftlichen Untersuchungen legt ein internationales Expertengremium der FAO und WHO sogenannte ADI-Werte (Acceptable Daily Intakes) fest. Der ADI-Wert gibt an, welche Menge eines Stoffes täglich und während des ganzen Lebens aufgenommen werden kann, ohne dass dies ein erkennbares gesundheitliches Risiko darstellen würde.

Nachfolgend die ADI-Werte  für die verschiedenen Süssstoffe in mg/kg Körpergewicht und Tag:
Acesulfam K: 9
Aspartam: 40
Cycalamt: 7
Saccharin: 5
Sucralose: 15
Thaumatin: -
Neohesperidin DC: 5
Steviolglycoside: 4
Neotam: 2
Aspartam-Acesulfamsalz: -
Advantam: 5

Ein paar Beispiele:

Eine 70 Kilogramm schwere Person könnte demnach täglich folgende Mengen an Süssstoffen konsumieren:

Saccharin: 350 Milligramm
Diese Menge ist beispielsweise enthalten in:
- 3880 g bzw. 31 Becher Léger Flan Caramel
- 159 Sucorine Süssstofftabletten auf der Grundlage von Cyclamat und Saccharin

Cyclamat: 490 Milligramm
Diese Menge ist beispielsweise enthalten in:
- 5.4 g Sucorine  Süsspulver auf der Grundlage von Cyclamat und Saccharin (entspricht in der - Süsskraft einer Menge von 54 g Zucker) oder
- knapp 1 Teelöffel Sucorine flüssig (entspricht der Süsskraft von ca. 25 g Zucker)

Acesulfam K: 630 Milligramm
Diese Menge ist beispielsweise enthalten in
- 6300 g bzw. 35 Becher Léger Joghurt Choco oder
- 1105 M-Budget Kaugummi Spearmint

Aspartam: 2800 Milligramm
Diese Menge ist beispielsweise enthalten in
- 165 Sucorine Süssstofftabletten auf der Basis von Aspartam oder
- 800 M-Budget Kaugummi Spearmint

Leichtere Personen, insbesondere Kinder, sollten entsprechend ihrem Gewicht weniger Süssstoffe aufnehmen.