Zur FAQ-Übersicht

Oft gestellte Fragen

Warum sind nicht alle Allergikerprodukte in einem Regal zu finden?

Das Thema Blockfacing (alle Allergikerprodukte in einem Regal zusammenzufassen) kommt immer wieder auf.

Hierzu können wir Ihnen Folgendes mitteilen:

Die Migros ist genossenschaftlich organisiert. Das heisst: Nicht alle Produkte sind in allen Regionen der Schweiz gleichermassen verfügbar. Aufgrund der unterschiedlichen Sortimentierung, würde die Distribution/Bewirtschaftung eines „Spezialregals“ dadurch enorm komplex.

Unsere Produkte mit dem Migros aha!-Label sind auf verschiedene allergieauslösende Inhaltstoffe optimiert, also beispielsweise nicht nur im Bereich Gluten, sondern auch ohne Laktose, ohne Milch, ohne Ei etc. Sie sind gekühlt, ungekühlt oder tiefgekühlt, was es äusserst schwierig macht, alles in einem Regal zusammenzufassen.

Wir führen Produkte mit einem gesamthaften aha!- Produktauftritt (aha! Logo, vertikaler gelber „Schweif“ mit Angaben zu Unverträglichkeitsauslösern) aber auch einige, die aha!-zertifiziert sind und das aha!-Label tragen, jedoch unter einer anderen Hauptmarke (sogenanntes Co-Branding) laufen. Diese Artikel werden nicht nur von Betroffenen gekauft, sondern auch von Kundinnen und Kunden ohne Unverträglichkeiten.

Klassische Beispiele für solche aha! Co-Branding Artikel sind die zwei glutenfreien Farmer (Cornflakes und Heidelbeere/Brombeere) sowie der laktosefreie Rapelli Schinken, die glutenfreien Bio Cornflakes und das Bio Früchtemüesli sowie einige Molkereiprodukte. Diese Artikel müssen weiterhin beim normalen Angebot platziert werden. Kundinnen und Kunden ohne Unverträglichkeit suchen diese Produkte somit am gewohnten Platz und nicht beim Allergikerangebot. Für ein Blockfacing müssten wir somit einige Produkte doppelt platzieren (im Spezialregal und bei den konventionellen Produkten) und dafür gibt es in den Filialen keinen Platz. Worauf wir aber achten ist, dass wir innerhalb eines Produktbereichs alle aha!-Produkte im Regal gruppieren.